SEO: Suchmaschinenoptimierung Teil I

Teil I der Reihe zur Suchmaschinenoptimierung

Die Reihe zur Suchmaschinenoptimierung soll einen Rundumblick zu diesem Thema aufzeigen. Meist wird nur ein Ausschnitt des Themas betrachtet und das große Ganze dabei aus den Augen gelassen. Es lohnt aber, vor Beginn der Verbesserungsversuche, sich gezielt einige Fragen zu stellen und auch den Kontext der eigenen Bestrebungen besser zu verstehen. In dieser Reihe, mit drei Teilen, wird der Blick dabei weniger ins Detail gerichtet, sondern vielmehr deutlich gemacht, wie die Bandbreite und die Einordnung des Themas in den eigenen Kontext, verstanden werden können, um die Verbesserungsbestrebungen vorranzutreiben und zum gewünschten Ziel zu bringen.

Zum Inhalt:
  1. Worum geht es bei der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen?
  2. Suchmaschinen in Deutschland
  3. Vorbedingungen für SEO
  4. Begriffsklärung bei Neuimplementierung von Webseiten
  5. Ehrlich währt am längsten
  6. Kennzahlen
  7. Änderungen im Suchalgorithmus
  8. Das Verständnis des Suchens

 

1. Worum geht es bei der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen?

Eigentlich sollte klar sein, dass eine Webseite für ein bestimmtes Publikum gemacht ist. Bei der Optimierung für Suchmaschinen bekommt man allerdings manchmal ein anderes Bild. Der eigentliche Nutzer steht dann nicht mehr im Fokus. Obwohl eine der größten Suchmaschinen der Welt etwas anderes von den Suchmaschinenoptimierern möchte. Zu aller erst geht es bei einer Webseite um die Ausrichtung auf das Zielpublikum. Das allein genügt natürlich nicht. Denn im ersten Schritt sucht der Nutzer etwas und wenn er nicht weiß, wo er es findet, nutzt er eben eine Suchmaschine. Danach erfolgt erst die Auswertung, ob die Seite dem Nutzer etwas gebracht hat (Nutzungsdauer, Absprungrate,…). Durch diesen Umstand wird die eigentliche Beziehung von Webseite und Suchmaschine stark beeinflusst. Bei der Betrachtung von SEO gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen und auch die Verbesserung der Such-Algorithmen hält das SEO-Karussell immer am Laufen (Dazu kommen wir noch unter Punkt 7).

 

2. Suchmaschinen in Deutschland

Nun ist wohl ein Blick auf den Suchmaschinen-Markt wichtig, um zu sehen, was es hierzulande so gibt und welche Suchmaschinen welche Marktanteile haben. Auf dem deutschen Markt für Suchmaschinen spielt die Hauptrolle “Google”.

Balkengrafik zur Verteilung der Nutzung von Suchmaschinen

Statistik: Suchmaschinenverteilung in Deutschland im Dezember 2014

Fast 95% des Marktanteils gehören im Dezember 2014 dieser Suchmaschine. Damit wird schnell klar, wohin bei der Optimierung die Reise gehen wird. Allerdings sollte man sich von diesem Marktanteil nicht die Augen verwischen lassen. Prinzipiell geht es darum, im Blick zu haben, woher die eigenen Nutzer kommen und das kann je nach Sparte ganz unterschiedlich sein.

 

3. Vorbedingungen für SEO

Bei einer Optimierung von Webseiten möchte man eine Verbesserung der Auffindbarkeit feststellen. Es macht Sinn hierzu nicht nur dem Bauchgefühl zu vertrauen, sondern besser sollte man bestimmte Kennzahlen zur Hand nehmen. Welche Kennzahlen verwendet werden können hängt dabei nun wieder von der eigentlichen SEO-Strategie ab. Kurzum: man muss die Veränderung messen. Nur dann kann erkannt werden, dass SEO einen Einfluss auf die Suchenden hatte. Um zu erläutern welche Kennzahlen in welcher Situation helfen bräuchte man einige Zeit. Unter Punkt 6 wird es um Kennzahlen gehen und dort wird ein Blick auf den Sinn dieser Zahlen geworfen.
Was aber schon durch diesen kurzen Text deutlich wird ist, dass man eine Strategie braucht, die hilft strukturiert bei der Optimierung von Webseiten vorzugehen.

 

Ausblick

In Teil II der Serie geht es um den Mehrwert des SEO-Begriffs bei Neugestaltungen von Webseiten. Außerdem wird deutlich gemacht, dass man mit dem Wortteil „Optimierung“ etwas freier umgehen muss und ihn nicht so festzurren kann. Weiter geht es dann mit der Ehrlichkeit beim Thema SEO. Was bringt mir der Betrug?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.